Superleistung am RTF Wetzikon (AZO) am 25. Juni 2016

Zwei Wochen nach dem verregneten Turnfest im Seeland trafen sich die Seniorenturner/in schon früh am Bahnhof Küsnacht zur Abfahrt nach Wetzikon. Drei Kameraden mit Wohnort hinter dem "Berg" wurden direkt per Auto nach Wetzikon transportiert.

Nach einer Besichtigung des perfekten Wettkampfgeländes - alles Kunstrasen - wärmten wir uns auf zum ersten Einsatz. Die Witterungsbedingungen waren ebenfalls perfekt; ein wolkiger Himmel mit angenehmen Temperaturen waren gute Voraussetzungen für Höchstleistungen. Pünktlich um 09.24 h standen 8 Wettkämpfer bei Fussball / Korb und anschliessend Intercross bereit. Die ersten Disziplinen beendeten wir mit der ausgezeichneten Punktzahl von 9,46.

Knapp eine Stunde später absolvierten wir die zweiten Übungen mit Ball-Kreuz und Unihockey-Parcours. Beim Ball-Kreuz kamen 8 Kameraden zum Einsatz. Das Resultat war ansprechend. Der Unihockey-Parcours mit 2 mal 4 Personen geriet nicht nach Wunsch. So resultierte eine Punktzahl von 8,22.

Die letzten Disziplinen Moosgummiring und Tennisball-Rugbyball starteten um 12.00 h. Der  Parcours mit dem Moosgummiring und 6 Teilnehmern (davon unsere Powerfrau Nelly) klappte sehr gut und es resultierte ein schöne Punktzahl. Die zweite Disziplin litt etwas unter einigen Fangfehlern. In diesem Übungsteil erzielten wir jedoch unter den  Konkurrenten mit 8,39 die beste Punktzahl.

Mit einem Total von 26.07 Punkten standen wir damit an der Spitze in der 3. Stärkeklasse. Der Abstand zur nächsten Riege lässt sich dabei sehen.

Rang

Verein

FF1

FF2

FF3

Total

1.

BTV Küsnacht

9.46

8.22

8.39

26.07

2.

Ottenbach MTV

8.55

8.48

7.57

24.60

3.

Dübendorf MR

8.16

8.41

7.59

24.16

4.

Hom'kon Frauenturnen

8.09

7.68

6.94

22.71

5.

Volketswil MTV

6.58

7.19

7.92

21.69

Ohne dass wir von unserem guten Gesamtergebnis wussten waren wir doch zufrieden mit unseren Leistungen. Im riesigen Festzelt wurden wir nun mit Hörnli und Ghacketem verpflegt und dank Bierspenden trocknete unsere Kehle in den nächsten 2 Stunden nie aus. Zum Dessert spielte dann noch die Band von Carlo Brunner lüpfige Musikstücke und Fritz konnte es nicht lassen das Tanzbein mit seiner Nichte zu schwingen.

Ein grosser Dank gilt unserem Oberturner Heinz Gresch, welcher es immer wieder verstanden hat, uns zu motivieren und im Training unser Bestes zu geben. Gegen den frühen Abend löste sich unsere Tischrunde auf und die SBB führte uns wieder nach Zürich. Dabei fielen einigen der angenehme Geruch im Wagen auf.... Ein harter Kern schaltete einen Halt im Zürcher HB im Federal ein und wollte den offenbar bekannten Schwartenmagen geniessen. Doch nichts war; wir mussten uns mit Siedfleischsalat begnügen. Als Trost servierte man uns aber noch ein Happy-Hour-Bier. Darauf konnten wir zufrieden noch den Rest der Heimreise antreten.

Am Turnfest nahmen 10 Kameraden teil: Heinz Gresch, Ruedi Bieri, Sepp Jud, Urs und Nelly Vögeli, Eberhard Zädow, Paul Altmann, Werner Vetterli, Hans Blarer, Walter Kisseleff

Als Kampfrichter stellte sich wiederum Felix Pfister zur Verfügung. Als Zaungast sahen wir Fritz Frauchiger.

Am Sonntag trafen sich unter der Leitung von Heinz nochmals fünf Kameraden zu den Schlussvorführungen und der Rangverkündigung in Wetzikon. Die Vorführungen der besten Vereine waren ein Leckerbissen für die Augen und wir genossen den hohen Standard und Ideenreichtum der Darbietungen. Dazwischen standen die Siegerehren der Vereinswettkämpfe an. Als erste Kategorie durfte der BTV Küsnacht bei den Senioren 3-teilig in der 3. Stärkeklasse den Siegerwimpel an die Fahne heften. Es war ein ungewohntes aber wohltuendes Gefühl auf dem obersten Podest zu stehen.

Wir waren uns alle einig: Wetzikon war ein tolles Fest bei guten Wettkampfbedingungen und einer gepflegten Kameradschaft. Ein herzliches Dankeschön an alle Aktiven!

Walter Kisseleff 

Bilder: Hans Blarer